Evangelische Kirche

Der evangelische Kirche hat ein Zentrum:

Das Evangelium (=die frohe Botschaft der Bibel) ist die einzige Grundlage unseres Glaubens und unseres kirchlichen Handelns.

Das gesamte kirchliche Leben orientiert sich deshalb nach der Bibel:
Im Gottesdienst lesen wir aus der Bibel.
Wir feiern die Taufe nach der Bibel.
Wir feiern das heilige Abendmahl nach der Bibel. Und so weiter…

Zwei Dinge sind besonders wichtig: Das Fehlen von „Priestern“ und das Bewusstsein, nicht die „wahre“ Kirche zu sein.

1. Das Fehlen von „Priestern“
Die Kirche an sich orientiert sich an der Bibel:
Es gibt keine Priester, die geweiht sind und im Zölibat leben müssen, das ist in unseren Augen nicht biblisch.
Alle evangelischen Christinnen und Christen sind in der Taufe nach dem biblischen Verständnis selbst „Priester“.
Pfarrer oder Bischöfe stehen nicht über „dem Kirchenvolk“, sie haben nur verschiedene Aufgaben übernommen.
Wie eine Ärztin Medizin studiert, hat eine Pfarrerin Theologie studiert und kümmert sich hauptamtlich darum, dass die Gemeinde läuft.
Grundsätzlich aber dürfen (und sollen) alle Evangelische „priesterlich“ wirken, sie dürfen Gottesdienste feiern, Kranke besuchen und so weiter.
Auch Abendmahl und taufen dürfen sie, allerdings sollten sie dazu besonders ausgebildet sein, um auch die nötige Begleitung zu gewährleisten.

Und noch etwas: Alle Pfarrerinnen und Pfarrer und alle Ämter der Kirche werden gewählt.
Bischöfe werden von der Synode gewählt, die Synode wird von den Kirchenvorständen gewählt und die Kirchenvorstände werden von allen gewählt, die schon zur Konfirmation gegangen sind.

2. Die evangelische Kirche steht zu ihren Fehlern.
Die evangelische Kirche behauptet nicht, die „wahre“ Kirche zu sein. Vielmehr glaubt sie daran, dass es eine christliche Kirche gibt, die Gott gestiftet hat.
Wir glauben natürlich, dass wir einen guten Draht zu dieser Kirche haben, aber schließen nicht aus, dass andere Kirchen (z.B. die katholische Kirche) ebenso „richtig“ sind wie wir.

Gleichzeitig behaupten wir nicht, dass wir unfehlbar sind, vielmehr müssen wir immer wieder neu alles an unserer einzigen Autorität messen: An der Autorität der Bibel.

Erfahren Sie mehr:
… über den evangelischen Glauben.
… über die besonderes wichtigen Dinge.
… über die Unterschiede zur katholischen Kirche.
… über das evangelische Leben im katholischen Gebiet.