Noch keine Kommentare

Verbunden im Glauben – „You ll never pray alone“

„You ll never walk alone“-  „Du bist niemals allein unterwegs.“

Das gilt auch und besonders für uns Christen.

Jesus Christus verbindet uns zu einer neuen Gemeinschaft.

Im Glauben sind wir miteinander verbunden, zu jeder Zeit als geliebte Kinder Gottes, und besonders wenn wir in Worten und Taten aneinander denken.

„You ll never pray alone“- „Du betest niemals allein“ kann unser Motto in diesen Tagen sein.

Im Gebet sind wir miteinander verbunden.

Im Gebet sind wir mit unserem Herrn verbunden, der uns das Leben schenkt und uns auch jetzt beisteht.

*

Miteinander und Füreinander beten

In einer Zeit in der alles zwangsläufig ruhiger und langsamer wird sind die Kirchenglocken noch besser als sonst hörbar.

Nutzen Sie das Glockenläuten unserer Kirchen gerne als Einladung zum Innehalten und zum Gebet – halten Sie einen Moment der Stille ein, denken Sie an liebe Menschen die Ihnen wichtig sind, an Menschen in Not und an das was Ihnen auf dem Herzen liegt und schließen Sie das Gebet mit einem Vaterunser. Abends entzünden zur Zeit viele Christen um 19 Uhr eine Kerze und stellen sie ans Fenster. Wenn Sie mögen, teilen auch Sie ein Licht der Hoffnung.

*

Einander helfen 

Ich denke es ist gut neben dem Gebet auch die Augen offen zu halten für Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Wenn in Ihrer Nachbarschaft oder Bekanntenkreis dies jemanden betrifft, sprechen Sie ihn doch an. Selbst wenn Sie selbst keine Hilfe bieten können, können Sie ihn noch immer an die Rathäuser der jeweiligen Gemeinden, die kirchlichen Gemeinden und etwaige Nachbarschaftsinitiativen verweisen. Im Laufachtal wenden Sie sich bitte an Christian Völker-Staab (Tel 06093 9712 251) oder an das Büro des Bürgermeisters (Kathrin Groß, Tel 06093 941 255 und Barbara Hofmann, Tel 06093 941 17) Auch wenn man keine Hilfe braucht freut man sich doch, wenn Menschen nach einem fragen.

*

Der Herr ist mein Licht und mein Heil. Vor wem sollte ich mich fürchten? Psalm 27,1

*