Abendgottesdienst zur biblischen Jahreslosung in der Petruskirche in Laufach (Pfarrer Jasmer)

Event details

  • Sonntag | 17. Januar 2021
  • 18:00
  • H├╝ttengasse 25, 63846 Laufach
  • 06093 584

Jahreslosung 2021 „Seid barmherzig“: Orientierung f├╝r evangelische Christen

F├╝r viele Christen ist ein biblisches Wort im n├Ąchsten Jahr 2021 eine Richtschnur auch f├╝r ihr allt├Ągliches Leben. Daf├╝r haben die Kirchen als Jahreslosung die Passage „Jesus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist“ aus dem Lukas-Evangelium ausgew├Ąhlt. Diese Bibelworte als Leitmotiv, die Christen seit ├╝ber 90 Jahren begleiten, sind 1930 als Glaubenszeugnis gegen die Nazi-Ideologie entstanden. Der w├╝rttembergische evangelische Theologe Otto Riethm├╝ller (1889-1938) wollte als Vorsitzender des „evangelischen Reichsverbands weiblicher Jugend“ den Parolen der Nazis ein plakatives Bibelwort entgegenstellen. Daf├╝r w├Ąhlte er bereits 1930 den damals hochpolitischen Bibelvers „Ich sch├Ąme mich des Evangeliums von Jesus Christus nicht“ (R├Âmer 1,16). Bereits 1934 ├╝bernahmen alle evangelischen Kirchen in Deutschland die von Riethm├╝ller entwickelten Jahreslosungen.

Die Jahreslosungen gehen auf eine Fr├Âmmigkeitsform der pietistisch gepr├Ągten Herrnhuter Br├╝dergemeine (rpt: Br├╝dergemeine) in der s├Ąchsischen Oberlausitz zur├╝ck. F├╝r die Mitglieder dieser geistlichen Gemeinschaft w├Ąhlte ihr Begr├╝nder Ludwig Graf von Zinzendorf 1728 zum ersten Mal einen Bibelspruch f├╝r jeden Tag aus, an dem sie sich orientieren sollten. Die Losungen fanden bald Beachtung weit ├╝ber die Gemeine hinaus: Sie wurden beispielsweise zur t├Ąglichen Lekt├╝re des Reichskanzlers Otto von Bismarck, des NS-Widerstandk├Ąmpfers Dietrich Bonhoeffer, von Wolfgang Sch├Ąuble und Katrin G├Âring-Eckart.

Bis heute l├Ąuft die Praxis der Losungen nach einem eingef├╝hrten Ritual ab: Jeweils im Fr├╝hjahr wird im barocken Vogtshof in Herrnhut eine silberne Schale aufgestellt, in der viele kleine Papierschnitzel mit Bibelspr├╝chen liegen. Aus dieser Schale ziehen – wie bei einem Losverfahren – Mitglieder der Leitung der Gemeinschaft abwechselnd die Bibelverse f├╝r das Jahr, die dann in einem „Losungsbuch“ ver├Âffentlicht werden. Die Jahreslosung folgt zwar diesem Verfahren, werden aber nicht mehr von der Herrnhuter Gemeinde ermittelt, sondern von der ├ľkumenischen Arbeitsgemeinschaft f├╝r Bibellesen (├ľAB).

Inzwischen sind die „Losungen“ zu einem internationalen Bestseller geworden In ├╝ber 50 Sprachen werden sie in einer Millionenauflage auf allen Kontinenten verbreitet, sie liegen in Blindenschrift vor, als Comic, als Bildschirmschoner oder „Losungen-App“. H├Ąufig beginnen kirchliche Gremien wie etwa Kirchenvorst├Ąnde ihre Sitzungen mit der Verlesung der Tageslosung.

Die Jahreslosung f├╝r 2021 sieht der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm als Auftrag an alle Menschen, Barmherzigkeit zu ├╝ben. Dabei k├Ânne man nur gewinnen. Denn wer barmherzig ist, „schlie├čt verfahrene Situationen auf, der erreicht Herzen und schafft Umdenken bei Festgefahrenem“. F├╝r die Theologin Margot K├Ą├čmann ist Barmherzigkeit ein Charakterzug von Menschen, die aus einer „Haltung der N├Ąchstenliebe“ handeln. Thomas Sternberg, Pr├Ąsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, h├Ąlt sie f├╝r eine „notwendige, emotionale Erg├Ąnzung zu Recht und Gerechtigkeit“.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst!

 

 

Informationen zum Gottesdienstbesuch

Weiterhin gilt f├╝r unsere Gottesdienste die Einhaltung des Abstandes von 1,5 Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angeh├Âren. Bei Betreten der Kirche und w├Ąhrend des gesamten Gottesdienstes ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend. Personen mit Erk├Ąltungssymptomen bitten wir dringend, zu Hause zu bleiben. Gemeindegesang ist leider nicht m├Âglich. Wir freuen uns, wenn wir Sie zum Gottesdienst begr├╝├čen d├╝rfen. Bitte beachten Sie dann alle benannten Regeln zu Ihrem Schutz und zum Schutze der Mitfeiernden. Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist nicht n├Âtig! Alle, die aus Vorsicht oder aus anderen Gr├╝nden keinen Gottesdienst vor Ort besuchen k├Ânnen oder m├Âchten seien auf die kirchlichen Angebote in den Medien verwiesen. Zu allen Feiertagen gibt es beispielsweise Gottesdienste, die ├╝ber Fernsehen und Radio ├╝bertragen werden. Eine Zusammenstellung finden Sie auf unserer Homepage www.petruskirche.de